Pneu Huus Fokke GmbH
Blanc Offenbau
Deliziosa
Doebeli Sport
Mazda
Metzger Burkart
Valiant
Willkommen beim FC Seon

Matchberichte

18.10.2013
FC Schönenwerd-Niedergösgen - FC Seon 0:1 (0:1)
Mit Kampf zum wichtigen Auswärtssieg

In der Begegnung zwischen zwei Tabellennachbarn aus der hinteren Tabellenhälfte, behielt Seon durch solide Defensivarbeit und einen Treffer von Roger Suter die Überhand. 

Dieses sogenannte Sechs-Punkte-Spiel war für beide Mannschaften von grosser Bedeutung. Die einte Mannschaft kann sich mit einem Sieg etwas Luft gegen den Strich verschaffen, die andere gerät weiter in den Abstiegsstrudel. Dementsprechend wurden auch die Zweikämpfe das ganze Spiel über intensiv geführt.

Der FCSN startete besser in diese Partie, vor allem bei Ballbesitz ging es immer wieder extrem schnell bei den Hausherren. Mit ihrem direkten Passspiel schafften sie es Überzahlsituationen in der gegnerischen Hälfte zu schaffen. Während den ersten zwanzig Spielminute geriet die Seener Hintermannschaft dadurch immer wieder ins Wanken – fiel aber nicht, denn ausser ein paar Abschlüssen aus der zweiten Reihe konnte keine Torgefahr erzeugt werden.

Die Offensivbemühungen des Heimteam schafften immer wieder Raum für schnell vorgetragene Gegenangriffe. In der 19. Spielminute führte eine Kombination zwischen dem wieder erstarkten Marcos Santana, Roger Suter und Elvir Cifric beinahe zum 0:1 Führungstreffer, letztgenannter verpasste jedoch in der Mitte das Tor.
In der 30. Spielminute machte es Roger Suter besser. Elvir Cifric war diesesmal Ausgangsposition des Angriffs. Sein Pass in die Tiefe konnte durch Stefan Stauffer erlaufen werden, dieser leitete den Ball zum freistehenden Roger Suter, welcher aus nächster Position zur wichtigen 0:1 Führung einzuschieben vermochte.

Während dieser Phase war Seon spielbestimmend und verzeichnete die besseren Torchancen. Die Beste davon ereignete sich in der 40. Spielminute. Roger Suter umspielte den gegnerischen Torhüter und passte auf Elvir Cifric, diesem scheint Momentan das Pech an den Füssen zu kleben, denn sein Abschluss nach einer Körpertäuschungen landete unglücklich am Pfosten. Den Abpraller vermochte Remo Sager nicht zu verwerten.

Mit dieser knappen Führung ging es anschliessend in die Kabinen. Allen Beteiligten war zu diesem Zeitpunkt klar, dass es ein heisser Tanz wird in den kommenden 45, vielleicht auch 50 Spielminuten. Dementsprechend suchten die Gäste nach Wideranpfiff den beruhigenden zweiten Treffer an diesem Abend. Roger Suter scheiterte jedoch mit seinem Versuch in der 48. Spielminute am glänzend reagierenden Torwart Patrick Hufschmid.

Die intensiv geführte Partie machte sich bei einigen Spielern bemerkbar, so mussten sich Matthias Kokontis und Kapitän Marcos Santana bis zur 75. Spielminute angeschlagen Auswechseln lassen, die Mitspieler mussten somit noch mehr auf die Zähne beissen.

Schönenwerd-Niedergösgen war während der zweiten Halbzeit mehrheitlich am Drücker. Die Gäste lauerten jedoch stets auf gefährliche Kontermöglichkeiten. Mit ihren Angriffsbemühungen blieb der FCSN jedoch immer wieder an der gut formierten Seener Hintermannschaft hängen. Zweimal war es der Aussenverteidiger Timo Burkart, welcher mit gut getimten Grätschen im eigenen Strafraum den sicher geglaubten Ausgleichstreffer im letzten Moment verhindern konnte.

In den Schlussminuten wurde es noch einmal brenzlig für die Gästemannschaft. Felice Santamaria konnte kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit zum vermeintlichen Ausgleichstreffer einnetzten, der Schiedsrichter pfiff ihn jedoch aus einer Offsideposition zurück – eine strittige Entscheidung, welche für rege Diskussionen sorgte.
Daraufhin beendete Schiedsrichter Wehrli die Begegnung mit drei entschlossenen Pfiffen und löste bei den tapfer kämpfenden Gästen viele Jubelschreie aus.

Dieser Sieg war in zweierlei Hinsicht extrem Wichtig für das Seener Fanionenteam. Mit den drei Punkten schaffte man sich ein kleines Polster auf die Abstiegsplätze, zudem tankte man Moral für die letzte Partie gegen den FC Aarau II und die kommende Winterpause.

FC Schönenwerd-Niedergösgen - FC Seon 0:1 (0:1) - Inseli

Tore: 30. Roger Suter 0:1

Aufstellungen:
FC Schönenwerd-Niedergösgen:
Patrick Hufschmid (C), Felice Santamaria, Mato Adzaga, Fabio Liloia, Oktay Celebioglu (76. Gian Luca Luongo), Suajb Seljmani, Gilles Durand, Tobias Ramel, Daniel Bärtschi, Raoul Hauri (76. Angelo Megaro), Roman Berner

FC Seon: Mike Surer, Timo Burkart, Martin Müller, Prek Gjidodaj, Marcos Santana (C) (78. Michael Wirz), Marc Huggenberger, Matthias Kokontis (71. Bertan Kanik), Stefan Stauffer Remo Sager (85. Tommaso Serratore), , Roger Suter, Elvir Cifric

Nicht Eingesetzt Seon:
Marco von Känel

Abwesend Seon:
Thomas Fischer, Alessio Sitzia, Ismail Celik, Michele Coscia, Frrok Gjini (Alle nicht im Aufgebot), Alain Baumann, Patrick Gerber, Simon Gerber, Matthias Gerber (Verletzt), Patrick Hoffmann (Ferien) Urs Lindenmann, Nils Rösli (Privat), Muzaffer Hatir (Beruf)


< Zurück zur Übersicht

Spiele / Ranglisten:

Spiele aller Teams

Alle FC Seon Ranglisten