Pneu Huus Fokke GmbH
Blanc Offenbau
Deliziosa
Doebeli Sport
Mazda
Metzger Burkart
Valiant
Willkommen beim FC Seon

Matchberichte

24.09.2013
FC Niederlenz - FC Seon 1:0 (1:0)
Ladehemmungen beim Aufsteiger

Im Auswärtsspiel gegen den FC Niederlenz zeigte sich die Mannschaft im Gegensatz zum letzten Spiel etwas verbessert. In der Offensive ist jedoch der Wurm drin, die Tore wollen einfach nicht Fallen.

Die bittere Derbyniederlage gegen Seengen, welche sich vor allem Aufgrund einer schwachen Mannschaftsleistung ergab, konnte über das Wochenende verdaut werden. Man war bestreb dieses Malheur so schnell wie nur möglich durch eine starke Reaktion vergessen zu machen. Die Mannschaft trat zum Beginn dieser Partie jedenfalls viel überzeugter auf, als noch im vergangenen Spiel.

Das Heimteam war zwar mehrheitlich in Ballbesitz, die solide Seener defensive, welche schon im Angriff mit effizienter Störungsarbeit anfing, liess jedoch wenig bis gar nichts zu. Einzig bei den gefährlich auf den ersten Pfosten getretenen Eckbällen wurde es brenzlig – meist flogen die Abschlussversuche jedoch am Tor vorbei. Seon seinerseits war bemüht schnell von Defensive auf Offensive umzuschalten, auf dem holprigen Spielfeld war ein schnelles Kombinationsspiel jedoch kaum möglich und so wurde auf beiden Seiten mehrheitlich mit hohen Bällen in die Spitze operiert.

Nach gut 30. Spielminuten landete der Ball ein erstes Mal im Netz. Nach einem Freistoss der Gäste, welcher vorerst abgewehrt werden konnte landete der Ball bei Roger Suter, welcher aus naher Distanz einzuschieben vermochte. Der Schiedsrichter pfiff ihn jedoch folgerichtig aus dem Abseits zurück. Auch Seon zeigte sich verstärkt im Hinblick auf die Standartsituationen. Ein schön getimter Eckball landete auf dem Kopf von Marc Huggenberger, dessen Abschluss landete zweimal am Körper der Gegenspielern ehe Remo Sager aus dem Hinterhalt über das Tor schoss.

In der 43. Spielminute führte ein an sich ungefährlicher Freistoss aus gut 30 Metern zum glücklichen Führungstreffer des Heimteams. Der Freistossschütze schlenzte den Ball gefährlich in Richtung entfernten Pfosten ins Getümmel der Angreifer. Der eigentliche Flankenball wurde jedoch von sämtlichen Mit- wie auch Gegenspieler verpasst und landete unhaltbar im Netz. Eine Reaktion der Seener liess nicht lange auf sich warten – Elvir Cifric köpfte eine von Timo Burkart getretene Cornerflanke haarscharf am Pfosten vorbei. Die Gäste erspielten sich in der ersten Halbzeit ein Chancenplus, gingen jedoch trotzdem mit einem 1:0 Pausenrückstand in die Kabine.

Nach dem Wiederanpfiff war es jedoch das Heimteam aus Niederlenz, welches einem weiteren Torerfolg näher war. In der 51. Spielminute beispielweise landete ein Abschlag von Schlussmann Mike Surer direkt bei einem Gegenspieler, welcher alleine Richtung Tor ziehen konnte, im letzten Moment wurde er jedoch von zwei zurückgeilten Verteidigern entscheidend gestört, worauf sein Abschluss zur sicheren Beute vom Keeper wurde. In diesem Stile ging es anschliessend weiter, immer wieder musste Mike Surer klärend eingreifen und wenn er einmal geschlagen schien rettete die Latte.

Vereinzelt konnte sich Seon durch Konter etwa Luft verschaffen, jedoch blieb man oftmals an der gut formierten Niederlenzer Defensive hängen oder machte sich das Toreschiessen selbst schwer durch Ungenauigkeiten beim letzten Abspiel vor dem Tor.
In den Schlussminuten warfen die Gäste nochmals alles nach vorne und wurden für ihre Bemühungen in der Nachspielzeit beinahe belohnt. Elvir Cifric zeigte sich im gegnerischen Strafraum uneigennützig und bediente den freistehenden Roger Suter mit einem Querpass, dieser verzog jedoch mit seinem schwächeren linken Fuss und der Ball landete im Ballfänger.

Es will zur Zeit einfach nicht klappen mit dem Toreschiessen. Ein jeder muss sich jedoch eingestehen, dass der Sieg der Niederlenzer vollkommen verdient war. Hätte man an diesem Abend Punkte mit nach Hause nehmen wollen, wäre eine bessere zweite Halbzeit von Nöten gewesen.

FC Niederlenz - FC Seon 1:0 (1:0) - Altfeld

Tore: 43. Okan Urtekin

Aufstellungen:
FC Niederlenz: Stephan Wernli (C), Giuseppe Serratore, Okan Urtekin, Simone Antonelli, Thomas Wernli, Marco Setz (57. Colin Graf), Kilian Rohr, Lucas Vale (69. Josia Lutz), Toma Culjak, Dominic Hunkeler, Andreas Habegger(83. Kevin Zulauf)

FC Seon: Mike Surer, Timo Burkart (83. Marco von Känel), Nils Rösli, Prek Gjidodaj, Urs Lindenman, Matthias Kokontis (67. Bertan Kanik), Marc Huggenberger, Remo Sager, Matthias Gerber (75. Tommaso Serratore), Roger Suter (C), Elvir Cifric

Nicht Eingesetzt Seon:
Patrick Hoffmann, Marcos Santana

Abwesend Seon:
Thomas Fischer, Alessio Sitzia, Stefan Stauffer, Simon Gerber (Alle nicht im Aufgebot), Frrok Gjini, Patrick Gerber, Alain Baumann (Verletzt), Michele Coscia, Muzaffer Hatir, Martin Müller (Beruf), Michael Wirz (Militäir)
 


< Zurück zur Übersicht

Spiele / Ranglisten:

Spiele aller Teams

Alle FC Seon Ranglisten