Pneu Huus Fokke GmbH
Blanc Offenbau
Deliziosa
Doebeli Sport
Mazda
Metzger Burkart
Valiant
Willkommen beim FC Seon

Matchberichte

25.05.2016
FC Seon – FC Küttigen 1:3 (0:0)
Niederlage gegen den FC Küttigen  

Der FC Seon verliert gegen den FC Küttigen mit 1:3 und steht immer mehr mit dem Rücken zur Wand. In einem ausgeglichenen Spiel gingen die Seoner durch Remo Sager in Führung, ehe der FC Küttigen durch einen Doppelpack von Silvan Otto das Spiel drehte. Das 1:3 durch Wladimir Steimer besiegelte schlussendlich die Niederlage für den FC Seon, für welchen die Luft im Abstiegskampf immer dünner wird.

Viel konnten sich die Seoner an diesem Abend nicht vorwerfen, denn man lieferte ein ordentliches Spiel ab gegen den Tabellenachten aus Küttigen. In der Defensive stand man gut und liess dem Gegner nur wenig Raum zur Entfaltung. Nachdem man das erste Mal in dieser Rückrunde mit der gleichen Elf starten konnte wie in dem vorherigen Spiel gegen Oftringen, war man in den Reihen der Seener gewillt, durch diese zusätzliche Sicherheit das Spieldiktat an sich zu reissen. Dies gelang teilweise gut, jedoch liess man in der Spielauslösung die notwendige Cleverness vermissen, um den Gast aus Küttigen in ernsthafte Bedrängnisse zu bringen. Der FC Küttigen seinerseits versuchte sein Glück mit weiten Pässe auf die Aussenläufer. Die Seener gewöhnten sich aber relativ schnell an diese Taktik, und so kam auch der FC S nicht in Gefahr.

Dass man in der jetztigen Lage, in welcher der FC S steckt, nicht vom Glück verfolgt wird, kommt zur misslichen Tabellenlage erschwerend hinzu. Als Erster verletzte sich kurz vor der Pause Captain Martin Müller und kurz nach der Pause war es Muzaffer Hatir, welcher als zweiter Spieler verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Und doch kämpfte man in den Reihen der Seener, welche sich hinsichtlich Einsatz nichts vorzuwerfen haben, auch nach der ersten Halbzeit weiter für die dringend benötigten Punkte. In der 69. Minute war es Remo Sager, welcher die Seener weiter vom nächsten Heimsieg träumen liess. Mit einem Pass in die Tiefe wurde Roger Suter bedient, welcher sich auf der Aussenseite zur Grundlinie kämpfte. Mit einer scharfen Hereingabe bediente er Sager, welcher den Pass direkt verwertete. Sager's Schuss prallte zuerst an die Latte und es herrschte grosse Uneinigkeit, ob der Ball anschliessend hinter oder vor der Torlinie landete. Mit letzter Gewissheit lässt sich dies nicht abschliessend sagen, der Unparteiische entschied jedoch auf Tor.

Mit der Wut im Bauch und dem Wissen, dass man nichts mehr zu verlieren hatte, warf der FC Küttigen nun alles nach vorne. Die Seoner wurden mehr und mehr in die eigene Platzhälfte gedrückt und konnten auch nicht mit Konter für die dringend benötigte Entlastung sorgen. In der 78. Minute wurden die Bemühungen der Küttiger dann ein erstes Mal belohnt. Nach einem schön getretenen Freistoss war es Silvan Otto, welcher per Kopf den Ausgleich erzielte. Wie schon so oft in dieser Saison, verunsicherte dieser Treffer die Seener merklich. Plötzlich verlor man teilweise die Ordnung im Defensivspiel und liess den Küttiger mehr und mehr Platz. In der 82. Minute liess man Aussenläufer Eloy Van der Sman auf der Aussenseite laufen, welcher sich bis zur Grundlinie durchsetzte. Sein Pass auf Silvan Otto schienen die Seener bereits geklärt haben, und doch lag der Ball plötzlich hinter der Linie. Auch in der 85. Minute reagierte man in den Reihen der Seener zu wenig schnell. Nach einem Eckball kam der Ball an der Straufraumgrenze zum Küttiger Wladimir Steimer, welcher mit viel Risiko den Ball direkt abnahm und wunderschön zum 1:3 schlenzte.

Innerhalb von sieben Minuten drehte und entschied der FC Küttigen die Partie zu seinen Gunsten und nützte dabei jeden Fehler der Seener eiskalt aus. Obwohl man eine durchaus ansprechende Leistung zeigte, kann man sich in den Reihen der Seener davon nichts kaufen. Die Gefahr des Abstiegs ist akut, und nur weitere Punkte können den FC S aus dieser Lage noch befreien.

 

FC Seon – Küttigen 1:3 (0:0) – Sportplatz Zelgli, Seon

 

Aufstellungen:

 

FC Seon:

David Hofer, Nils Rösli, Prek Gjidodaj, Matthias Kokontis, Urs Lindenmann, Martin Müller (C) (45. Fabian Zeig), Berat Ibrahimaj, Muzaffer Hatir (53. Tommaso Serratore), Simon Gerber, Roger Suter (87. Adrian Riner ), Remo Sager

 

Nicht Eingesetzt Seon:

 

 

Abwesend Seon:

Timo Burkart, Timon Knechtli, Matthias Gerber, (verletzt), Mike Surer (Familie), Scicchitano Claudio (privat), Luca Fehlmann, Gentian Maksuti (beide nicht im Aufgebot)


< Zurück zur Übersicht

Spiele / Ranglisten:

Spiele aller Teams

Alle FC Seon Ranglisten