Pneu Huus Fokke GmbH
Blanc Offenbau
Deliziosa
Doebeli Sport
Mazda
Metzger Burkart
Valiant
Willkommen beim FC Seon

Matchberichte

24.08.2013
FC Buchs 1 - FC Seon 1 3:3 (1:1)
Szenario vom letzten Spiel wiederholt sich

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison war der FC Seon zu Gast auf der Huzikermatte in Buchs. Beide Mannschaften starteten unglücklich in die neue Saison. Buchs verlor gegen den zweiten Aufsteiger dieser Gruppe Schönenwerd-Niedergösgen mit 0:2 und der FC Seon musste gegen Muhen in den letzten Sekunden den Sieg aus den Händen geben.

Der FC Buchs war gewarnt, hatte man doch gegen den gleichen Gegner in einem Vorbereitungsspiel mit 2:0 verloren. Demensprechen ging das Heimteam ans Werk. Körperbetonte Zweikämpfe im Mittelfeld waren an diesem Samstagabend die Regel. So gehörte auch die erste Torgelegenheit den Platzherren. Nach einem Stellungsfehler der Hinterleute musste Schlussmann F.Gjini ein erstes Mal eingreifen und konnte einen Abschlussversuch aus kurzer Distanz abblocken. Ausser einem Torschuss von R. Suter aus gut 20 Metern hatten die Gäste aus Seon keine Torchancen zu verzeichnen in den ersten zehn Spielminuten.

Ein etwas kleinlich gepfiffener Freistoss aus gut 18 Metern führte zum 1:0 Führungstreffer der Hausherren. Dieser schlicht perfekt getretene Freistoss landete unhaltbar in der rechten oberen Torecke. Ein sogenannter verfrühter Sonntagsschuss.
Seon mochte jedoch sofort zu reagieren. Nur gerade zwei Minuten später fand ein von B. Kanik getretener Eckball genau die Stirn von Kopfballungeheuer E. Cifric, welcher wuchtig zum 1:1 Zwischenstand einnicken konnte. Nun folgte die beste Phase der Gäste in der ersten Halbzeit. Der Führungstreffer wollte während dieser zehnminütigen Druckphase jedoch nicht fallen.

In der Folge verlor der FCS etwas den tritt, kleinere wie auch teils grössere Ungereimtheiten in der Defensive waren die Folge daraus. Da Buchs auch nicht die feinste Klinge führte neutralisierten sich die beiden Kontrahenten und es blieb bis zum Pausenpfiff beim 1:1.

Das Trainergespann O. Surer und M. Santana haben in der Halbzeitpause wohl die richtigen Worte gefunden. Jedenfalls trat der Aufsteiger wieder konzentrierter und ideenreicher auf. Indiz dafür war das schön herausgespielte 1:2 in der 51. Minute. Der Ballstarke E. Cifric spielte den Ball quer an der Verteidigung vorbei auf R. Sager, welcher nicht lange fackelte und den Ball direkt in die kurze Ecke spedierte, der Torwart war zwar noch an der Kugel, konnte dieses Geschoss jedoch nur ungenügend Ablenken.

Zehn Zeigerumdrehungen später war es wiederum E. Cifric, welcher das nächste Tor der Gäste einleitete. Zuerst deckte er den Ball gekonnt ab und spielte mit einem Zuckerpässchen dem aufgerückten S. Gerber herrlich in den Lauf. Dieser legte an der Strafraumgrenze quer auf B. Kanik, welcher mit einem trockenen Flachschuss genau in die Ecke zum 1:3 Zwischenstand traf.

Anschliessend schien das Spiel gelaufen, der FC Buchs hatte dem nur wenig entgegen zu setzten und agierte in der Offensive meist harmlos. Es schien fast so, als hätte der FC Seon Mitleid mit seinem Gegner bekundet. So sah es zumindest in der Schlussphase aus. Zuerst spielte ein Verteidiger einen Pass unter Bedrängnis zurück zum Torwart, dessen Befreiungsversuch flog nur gerade bis zum nächsten Gegenspieler, welcher diese Vorlage dankend annahm und aus dem Getümmel zum 2:3 Anschlusstreffer einschieben konnte.

In der 88. Minute leistete sich auch noch der routinierte und bis zu diesem Zeitpunkt starken E. Cifric einen Totalausfall. Sein Zeitspiel in der eigenen Spielhälfte brachte ihn selbst in Bedrängnis, vorauf hin sein Rückpass zum Torhüter viel zu kurz geriet. A. Ceker profitierte davon und spitzelte den Ball am herausstürmenden F. Gjini vorbei worauf er aus kurzer Distanz zum 3:3 einschieben durfte.

Die Geschenke an den Gegner, sowie die Spielzeit waren jedoch noch nicht vorbei. Ein misslungener Befreiungsschlag vom zuvor eingewechselten N. Rösli landete als perfekter Flankenball im eigenen Strafraum. Teufelskerl F. Gjini entschärfte den Kopfball aus kurzer Distanz mit einem klasse Reflex und machte so seinen Fehler beim 2:3 wieder gut.

So traf man nach dem Spiel vor allem auf hängende Köpfe. Buchs hatte sich wohl für das gesamte Spiel etwas mehr vorgenommen und der FC Seon verspielte schon zum zweiten Mal in dieser Saison eine komfortable Ausgangslage in den letzten Minuten mit individuellen Fehlern.

Aufstellungen:

FC Buchs:
Blank Pascal, Knecht Christian (68. Andrea Tocci), Vonlanthen Michael, Bassi Manuele, Burkart Lars, Müller David, Ceker Ahmet, Strässle Marco (C), Finocchiaro Claudio, Ilhan Muhammed (91. Ardit Gashi), Kinis Selami

FC Seon:
Frokk Gjini, Michael Wirz, Marc Huggenberger, Martin Müller, Simon Gerber, Matthias Kokontis, Bertan Kanik (82. Nils Rösli), Remo Sager (78.Timo Burkart), Muzaffer Hatir (68. Matthias Gerber), Roger Suter (C), Elvir Cifric

Nicht Eingesetzt:
Tomaso Serratore, Alain Baumann, Mike Surer

Abwesend:
Marco von Känel, Thomas Fischer, Alessio Sitzia, Urs Lindenmann, Ismail Celik, Michele Coscia (Alle nicht im Aufgebot), Patrick Hoffmann (Militär), Stefan Stauffer (Verletzt), Patrick Gerber (Verletzt) Prek Gjidodaj (Gesperrt),


< Zurück zur Übersicht

Spiele / Ranglisten:

Spiele aller Teams

Alle FC Seon Ranglisten