Pneu Huus Fokke GmbH
Blanc Offenbau
Deliziosa
Doebeli Sport
Mazda
Metzger Burkart
Valiant
Willkommen beim FC Seon

Matchberichte

04.06.2013
FC Seon 1 - SV Auenstein/Picchi 4:1 (2:0)
FC Seon beweist Moral

Nach der schmerzhaften Niederlage gegen den FC Holderbank stand das nächste Heimspiel an. Seon ist zu Hause eine Macht und musste nur beim Unentschieden gegen den FC Windisch Punkte liegen lassen. Dies sollte sich auch heute gegen den Gast aus Auenstein nicht ändern.

Seon nahm das Spiel von Anfang an in die Hände und setzte so die Forderung vom lädierten Sportchef M. Cois (Gute Besserung an dieser Stelle), den Gegner zu dominieren, um.
Vor allem T. Müller der für den Verletzten M. Gerber in die Startelf rückte, wusste zu Überzeugen. Immer wieder liess er sich bis ins Mittelfeld fallen und verteilte von da aus die Bälle derart überzeugt und routiniert, dass selbst die Auswechselbank von Seon ins Staunen geriet. Nach so einer Angriffsauslösung von Müller verpasste R. Suter den Ball knapp mit dem Kopf und ein anderes Mal schoss S. Stauffer weit über das Tor.
Dank eines Fehlers des Unparteiischen, welcher ein klares Offside übersah, kam auch Auenstein zu ihrer ersten Torchance, der Stürmer zeigte jedoch Schwächen im Abschluss und verzog
.
Ein Freistoss getreten von P. Gjidodaj sorgte für die gefährlichste Situation in den ersten 35 Spielminuten, in denen die Gäste tief in ihre eigene Platzhälfte gedrängt wurden. Der Aufsetzer auf das kurze Eck wurde vom Torhüter via Lattenunterkante geklärt, leider war kein Seener zum Einschieben bereit gestanden.
In der 39. Minute war der Bann gebrochen. P. Gjidodaj leitete den Angriff mit einem tollen Ball über die rechte Seite ein. M. Huggenberger setzt sich im Zweikampf durch und zieht in Richtung Grundlinie, wo er verzögerte und geschickt in den Rücken der Verteidigung auf den freistehenden R. Suter spielte, welcher trocken zum 1:0 traf.
Kurz vor dem Pausenpfiff krönte T. Müller seine überragende Leistung während der 1. Halbzeit mit einem Sololauf von der Mittellinie. Zwanzig Meter vor dem Tor täuscht er den Pass zum freistehenden R. Suter an, zieht jedoch selbst ab. Der Schuss wurde noch leicht abgefälscht und landete so genau im linken oberen Toreck.

Die 2. Halbzeit startete so wie die 1. Aufgehört hat. P. Gjidodaj’s Bälle fanden diesen Abend fast ausschliesslich seine Mitspieler so auch in der 50. Minute, als er ein Diagonalball auf über die Köpfe der Verteidiger auf R. Suter spielte, welcher den Ball mit der Schulter mitnehmen konnte und eiskalt zum beruhigenden 3:0 einschob.
70 Minuten waren gespielt, als sich der omnipräsente R. Frei von Auenstein in Szene setzte. Sein Abschluss aus gut 20 – 25 Metern überlobte unseren Schlussmann S. Surer und landete direkt im Winkel. Dieses Tor erinnerte stark an jenes von Rooney gegen die brasilianische Nationalmannschaft (An dieser Stelle freue ich mich auf ein kühles Bier - Danke Reto).
Anschliessend übernahm jedoch Seon wieder das Spieldiktat, einige Wechsel brachten zu dieser Zeit nochmal etwas Aufschwung. Nach einem weiten Einwurf von T. Burkart konnte M. Huggenberger den Ball für R. Suter kontrollieren, dessen Geschoss landete jedoch am Innenpfosten.

Gut fünf Minuten vor Schluss war der grosse Auftritt von Einwechselspieler P. Hoffmann an der Reihe. Dieser wurde von T. Burkart perfekt lanciert und traf mit seiner ersten Ballberührung an diesem Abend dem gegnerischen Keeper durch die Hosenträger zum Schlussresultat von 4:1.

Heute Abend kommt es in Seengen zum abschliessenden Showdown. Gewinnt Seon diese Partie und lässt der Kontrahent aus Rupperswil im Fernduell gegen Windisch punkte liegen, steigt der FC Seon nach vier erfolglosen Versuchen wieder in die 3. Liga auf.

Wir freuen uns auf dieses abschliessende Derby in Seengen und würden uns über tatkräftige Unterstützung während dem letzten Ligaspiel dieser Saison, ganz egal wie die Saison ausgeht, freuen.

Aufstellung:
M. Surer, M. Wirz, P. Gjidodaj, M. Müller, S. Gerber, M. Kokontis, S. Stauffer, M. Huggenberger, P. Gerber, R. Suter, T. Müller

Einwechselspieler:
T. Burkart, M. Hauller, P. Hoffmann, R. Sager

Nicht Eingesetzt:
Baumann (ET)


< Zurück zur Übersicht

Spiele / Ranglisten:

Spiele aller Teams

Alle FC Seon Ranglisten