Pneu Huus Fokke GmbH
Blanc Offenbau
Deliziosa
Doebeli Sport
Mazda
Metzger Burkart
Valiant
Willkommen beim FC Seon

Matchberichte

05.10.2013
FC Seon 1 - FC Lenzburg II 0:3 (0:0)
Effiziente Lenzburger gewinnen Derby

Die Gäste aus Lenzburg setzten ihre bemerkenswerte Siegesserie auch auf dem Zelgli in Seon fort. Sie gewinnen ein mehrheitlich ausgeglichenes Spiel dank kaltblütigkeit im Abschluss und einer starken Defensivleistung wiederum zu Null.

Die beiden Mannschaften fanden am vergangenen Freitagabend herbstliche Verhältnisse auf dem Zegli vor. Ein tiefes, durchnässtes Terrain und kühle Temperaturen führten zu einem eher tristen Ambiente an diesem Abend und das Spiel der sich gegenüberstehenden Mannschaften vermochte ebenfalls nur teilweise zu erwärmen.

Das Heimteam aus Seon versuchte den Ball trotz des tiefen Untergrund in den eigenen Reihen zu halten, dies spielte sich jedoch meist in der eigenen Platzhälfte ab und stellte den Tabellenzweiten aus Lenzburg nur selten vor allzu grosse Schwierigkeiten. Aber immerhin, wenn man das Spielgerät in den eigenen Reihen hält, kann man gleichzeitig keine Tore kassieren. Diese Taktik mit einfachen Ballstaffeten Sicherheit zu erlangen und dadurch den Gegner in Schach zu halten ging während der ersten Halbzeit vollends auf. Der Favorit aus Lenzburg tat sich sehr schwer nennenswerte Torchancen zu kreieren.

In der 39. Spielminute ereignete sich dann die wohl gesprächsbedürftigste Szene dieser ersten Halbzeit. Nach einem gefährlichen Steilpass stiess der Stürmer Roger Suter mit dem gegnerischen Torhüter unglücklich zusammen – der Gästekeeper trug von dieser Szenen eine Platzwunde am Kopf zu und musste nach längerer Behandlungsphase ausgewechselt werden.

Mit dem torlosen Zwischenstand zur Pause war man im Lager vom FC Seon mehr oder weniger zufrieden, man liess den Gegner wenig bis gar nicht gewähren, blieb jedoch in der Offensive auch harmlos. Geduld war also für die zweiten 45 Minuten gefordert, der Ausgang der Partie könnte durch den ersten Treffer bereits entschieden sein.
So war es denn auch. Nach einem umstrittenen Freistosspfiff führte die anschliessende Standartsituation aus gut 25 Metern zum Führungtreffer. Der Ball wurde gefühlvoll über die Seener Defensive gehoben, wo Franjo Baja dem Spielgerät mittels leichter Fussberührung die entscheidende Richtung verpasste – via Innenpfosten landete sein Abschluss im Netz.

Das Heimteam war daraufhin um den Ausgleichstreffer bemüht. Ein schnell gespielter Angriff über Timo Burkart und Roger Suter landete präzise in den Füssen von Remo Sag er, welcher alleine in Richtung gegnerischen Torhüter ziehen konnte. Beim Zeitpunkt der Schussabgabe war ein gegnerischer Abwehrspieler noch am Ball und konnte somit das sicher geglaubte Tor verhindern.

Nur wenige Zeigerumdrehungen später leistete sich die Seener Hintermannschaft einen Totalausfall – anstelle kompakt Druck auf den Ballführenden auszuführen verpassten mehrere Defensivleute den Moment um herauszurücken. So landete ein eigentlicher Befreiungsschlag in den Füssen von Mergim Berisha, welcher nicht im Abseits stand und mutterseelen alleine in Richtung Mike Surer ziehen konnte. Anschliessend wurde der zurückgeeilte Verteidiger mittels Körpertäuschung abgeschüttelt und mit links zum 0:2 vollendet.

Diese bittere Pille nahm dem FCS die letzte Hoffnung gegen die gut formierte Hintermannschaft des FC Lenzburg noch die Wende zu schaffen. So war es logischerweise Lenzburg, welche mit einem sehenswerten Treffer zum 0:3 in der 84. Spielminute reüssierten.

In den verbleibenden zwei Spielen gegen die Mitkonkurrenten aus Schönenwerd-Niedergösgen und Aarau sind noch sechs Punkte zu vergeben. In den Reihen des FCS wird man alles daran setzten, möglichst viele davon zu erringen, um über die Winterpause auf einem Nichtabstiegsplatz zu Überwintern.
 

FC Seon - FC Lenzburg II 0:3 (0:0) - Zelgli
 

Tore: 52. Franjo Baja 0:1, 73. Mergim Berisha 0:2, 84. Nils Keusch 0:3
 

Aufstellungen:
FC Seon: Mike Surer, Timo Burkart, Martin Müller, Marcos Santana, Urs Lindenmann, Marc Huggenberger, Stefan Stauffer (69. Matthias Kokontis), Remo Sager(69. Prek Gjidodaj), Muzaffer Hatir, Roger Suter (C), Elvir Cifric
 

FC Lenzburg:
Sven Aegerter (39. Nils Keusch), Andreas Murri, Thomas Aegerter, Roman Bruder, Antonio Celebic, Andreas Dössegger (C), Giovanni Caruso, Fabio Lanca, Lundrim Gagica (75. Marco De Giorgi), Franjo Baja, Mergim Berisha
 

Nicht Eingesetzt Seon:
Frrok Gjini, Michael Wirz
 

Abwesend Seon:
Thomas Fischer, Alessio Sitzia, Ismail Celik, Marco von Känel, Michele Coscia (Alle nicht im Aufgebot), Nils Rösli (Krank), Patrick Gerber, Alain Baumann, Simon Gerber, Bertan Kanik, Matthias Gerber (Verletzt), Tommaso Serratore, Patrick Hoffmann (Ferien)
 


< Zurück zur Übersicht

Spiele / Ranglisten:

Spiele aller Teams

Alle FC Seon Ranglisten