Pneu Huus Fokke GmbH
Blanc Offenbau
Deliziosa
Doebeli Sport
Mazda
Metzger Burkart
Valiant
Willkommen beim FC Seon

Matchberichte

16.04.2013
FC Windisch 2 - FC Seon 1 2:2 (0:2)
Beste Werbung für die 4.Liga endet mit gerechtem Unentschieden

Nach mehrfachen Verschiebungen, stand endlich das lange erwartete Spiel gegen die Reservemannschaft des FC Windisch auf dem Programm. In dieser Phase der Saison, welche von den vielen Spielverschiebungen geprägt wurde, ist es schwierig in einen Rhythmus zu kommen, doch an diesem Abend war von Anfang an viel Tempo in der Partie.

Die Gastgeber aus Seon waren es, welche besser ins Spiel kamen und das Spielgeschehen in den Startminuten dominierte. Aus dieser Überlegenheit entstanden in den ersten 20 Spielminuten, mehrere gefährliche Torchancen.
In der zweiten Minute wurde der angeschlagen ins Spiel gestartete M. Gerber ein erstes Mal auf den Weg geschickt. Mit seiner Technik und Geschwindigkeit ist er wohl jedem Verteidiger in der 4. Liga überlegen, so auch in dieser Szene. Jedoch wurde der Winkel zum Tor geschickt vom Torhüter verkürzt und so wurde er von kurzer Distanz angeschossen.

Fünf Minuten später liess der Schlussmann sein Können ein weiteres Mal aufblitzen. R. Suter kam nach einem Zuspiel von M. Gerber zwar knapp vor dem Torwart an den Ball, doch sein Abschluss landete wiederum am Körper des Gegenübers.
In der 9. Minute musste M. Surer ein erstes Mal eingreifen, einen gefährlichen Schlenzer konnte er gerade noch an die Lattenoberkante lenken – Der Schiedsrichter entschied fälschlicherweise auf Abstoss.
Eine Klasse Schusstechnik und ein enormes Laufpensum bewies R. Sager, welcher an diesem Abend wieder einmal von Beginn ran durfte, doch sah er seine beiden Direktabnahmen von gut 18. Meter jeweils vom Torwart pariert.
Kurze Zeit später ging der FCS verdientermassen in Führung. R. Suter verlängert einen hohen Ball in Zlatan Ibra-Kadabra-Manier in den Lauf von M. Gerber, dieser nimmt diese mustergültige Vorlage dankend an, umspielt den Torwart und schiebt zum 0:1 ein.

Anschliessend wurde es etwas ruhiger. Das Spielstarke Heimteam kam immer besser ins Spiel, kombinierten gefällig, blieben jedoch immer wieder an der gut positionierten Verteidigung um P. Gjidodaj und M. Müller hängen.
Der FCS lauerte in dieser Phase auf Konter und schaltete immer wieder schnell von Abwehr auf Angriff, eine solche Angriffsauslösung von M. Kokontis führte in der 41. Minute zum 0:2. Sein langer Ball führte zum Laufduell zwischen R. Suter und einem Verteidiger von Windisch. Der Abwehrspieler schien schon als sicherer Sieger in diesem Zweikampf als sich sein Kontrahent irgendwie den Ball erwurstelt und in Richtung Tor zieht. Der anschliessende Schuss passiert den Torwart und landet im Netz.
Kurz vor der Halbzeit wird eine mögliche Vorentscheidung durch den Unparteiischen verhindert. R. Suter kommt zügig über Aussen und spielt einen wunderbaren Querpass auf M. Gerber, welcher aus kurzer Distanz einschiebt, doch unverständlicherweise entschied der Schiedsrichter auf Offside.

In einer geselligen ersten Halbzeit mit einem hohen Tempo ging der FCS mit 0:2 in Führung und durfte mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein.
Nicht so das Heimteam, welches nun überzeugter aus der Kabine kam. Bereits in der 50. Spielminute wurde dies durch den 1:2 Anschlusstreffer belohnt. Ein Querpass in den Rücken der Verteidigung wurde vom Stürmer im Fallen aus der Drehung an Torhüter Surer vorbeigespitzelt. Die Gastgeber zogen sich nun weit, möglicherweise zu weit, in die eigene Hälfte zurück und verlies sich alleine auf die schnelle Sturmspitze R. Suter.
In der 55. Minute wurde ein Geschoss der Windischer aus gut 16 Meter vom eigenen Mitspieler geblockt, dieser Abschluss hätte wohl gepasst. In der 69. Minute ein Flankenball auf den zweiten Pfosten, wo ein Angreifer vergessen ging, sein Kopfball landete Zentimeter neben dem Tor.

Was das junge Team aus Windisch nun zeigte war ganz stark, nur noch vereinzelt tauchte der Leader vor dem gegnerischen Tor auf. So geschehen als R. Sager, R. Suter auf die Reise schickte, dieser setzte sich ein weiteres Mal im Laufduell durch, umspielte den Torwart geriet jedoch durch eine Berührung vor dem Torschuss ins straucheln, und so konnte ein Abwehrspieler auf der Linie kläre – das wäre es wohl gewesen.

Zwischen der 75. und 90. Minute konnte sich M. Surer zweimal auszeichnen. Zuerst nach einem scharfen Weitschuss und anschliessend parierte er einen Kopfball nach einem Eckball mirakulös.
Die Gerechtigkeit siegte an diesem Abend – Ein zweifelhafter Pfiff sorgte für eine ideale Freistossposition. Dies liess sich der Freistossspezialist in den Reihen von Windisch nicht nehmen und schlenzte den Ball aus 18 Metern in den Winkel, M. Surer war zwar noch am Ball, jedoch nicht entschlossen genug.

Bei diesem Resultat blieb es anschliessend. Die erste Halbzeit gehörte den Seener, die zweite dem Heimteam aus Windisch, aus diesem Grund geht das Ergebnis sicherlich in Ordnung. Der FC Windisch verpasste wohl seine letzte Chance für den Aufstieg und Seon wahrt weiterhin seine Ungeschlagenheit. Wie schon im Hinspiel entpuppte sich Windisch als starker Gegner, welcher noch so manche Mannschaften vor grosse Probleme stellen wird.
Nun geht es am Samstag in Holderbank, wenn es den das Wetter zulässt, in die nächste Runde. Gegen diesen schwer einzustufenden, launischen Gegner ist wiederum grosser Willen gefordert. Man darf gespannt sein.

Aufstellung:
M. Surer, M. Wirz, P. Gjidodaj, M. Müller, U. Lindenmann, M. Kokontis, R. Sager, M. Huggenberger, S. Gerber, R. Suter, M. Gerber

Einwechselspieler:
P. Gerber, Roberto, M. Hauller,

Nicht eingesetzt:
T. Fischer, T. Burkart


< Zurück zur Übersicht

Spiele / Ranglisten:

Spiele aller Teams

Alle FC Seon Ranglisten