Pneu Huus Fokke GmbH
Blanc Offenbau
Deliziosa
Doebeli Sport
Mazda
Metzger Burkart
Valiant
Willkommen beim FC Seon

Matchberichte

25.03.2014
FC Muhen 1 - FC Seon 1 6:2 (2:0)
Bitterer Rückrundenstart

Nach der lange andauernden WIinterpause hatte man sich in den Reihen des FCS viel für das Auswärtsspiel in Muhen vorgenommen. Der Auftakt zur Rückrunde verkam jedoch zu einer grossen Entäuschung.

Das Spiel wurde nach der wetterbedingten Absage vom Samstag kurzfristig auf den Dienstagabend angesetzt. Das Terrain, welches in den Morgenstunden noch mit Schnee bedeckt war, erwies sich in erstaunlich gutem Zustand.

Die Startphase der Partie erwies sich als Ausgeglichen. Beide Mannschaften versuchten das Spieldiktat an sich zu reissen und so ergab sich ein munteres Auf- und Ab von der ersten Minute an, mit dem eindeutig besseren Ende für das Heimteam. Nach unnötigen Ballverlusten der Seener im Mittelfeld schalteten die Muhener jeweils blitzschnell um und lancierten mit präzisen Bällen in die Tiefe ihre trickreichen Flügelspieler. Zwei gefährliche getretene Hereingaben nach solchen Angriffen, führten zur beruhigenden zwei Tore Führung nach gerade einmal 15 Spielminuten.

Im Anschluss an diese furiose Startphase flachte das Spiel etwas ab. Vereinzelte Strafraumszenen sorgten jedoch auf beiden Seiten für Torgefahr. Die beste Abschlussmöglichkeit auf Seiten des Gästeteams gehörte Remo Sager kurz vor der Halbzeitpause. Von Elvir Cifric lanciert, konnte er alleine in Richtung gegnerisches Tor ziehen, sein wuchtiger Abschluss war jedoch etwas zu hoch angesetzt.
Somit ging es mit dem 2:0 Halbzeitresultat zur erwärmenden Teepause, in welcher sich das Gästeteam neu sammelte um in der 2. Halbzeit gemeinsam die Wende zu bewirken.

Gerade einmal vier Minuten waren gespielt als das Team von Oliver Surer zu einer gefährlichen Freistosssituation aus über 20 Metern kam. Elvir Cifric fasste sich ein Herz und hämmerte den Ball mit einem Gewaltschuss ins rechte obere Toreck und entfachte neue Hoffnung beim Gästeteam. Seon übernahm jetzt das Spieldiktat und drückte im Anschluss an dieses Tor auf den Ausgleich. Auf dem Höhepunkt dieser Druckphase lancierten die Muhener einen Gegenangriff über die linke Seite. Aussenverteidiger Timo Burkart konnte Rudolf Berisha gerade noch mittels gut getimter Grätsche am Torschuss hindern. Doch anstelle von einem Eckball zeigte der „Unparteiische“ erschreckenderweise und zum Unverständnis von 22 Spielern auf den Elfmeterpunkt und erntete damit verständlicherweise grossen Unmut aus den Reihen der Gäste aus Seon - Philippe Kern liess sich nicht zweimal Bitten und verwertete Eiskalt zum 3:1 Führungstreffer.

Dieser Schicksalsschlag lag den Seener noch lange in den Knochen und war für den Ausgang dieses Spiels wohl vorentscheidend. In der 70. Spielminute gelang Remo Sager durch einen Beinschuss des gegnerischen Torwarts zwar noch der Anschlusstreffer. Direkt nach dem Wiederanpfiff stellte jedoch Benjamin Muheim mittels Kopfballtreffer den alten zwei Torevorsprung wieder ins Reine.
Im Anschluss an diesen Gegentreffer stellte Seon das Spielsystem um und agierte fortan mit drei Angreifern, was den Muhener natürlich zusätzlichen Raum für ihr sonst schon effektives Konterspiel ermöglichte. Als Folge daraus resultierten noch zwei weitere Treffer für das Heimteam, es waren dies die Kopfballteffer zwei und drei, was die Überlegenheit des Heimteam in der oberen Etage verdeutlichte.
Zu diesem ernüchternden Ergebnis kommt hinzu, dass mit Matthias Kokontis und Stefan Stauffer während der Partie zwei Spieler aus den Reihen des FCS das Spielfeld aufgrund von Verletzungen verlassen mussten und für unbestimmte Zeit ausfallen werden.

FC Muhen - FC Seon 6:2 (2:0) - Breite

Tore: 11. Albert Marku 1:0, 15. Benjamin Muheim, 49. Elvir Cifric 2:1, 60. Philipp Kern 3:1, 70. Remo Sager 3:2, 71. Benjamin Muheim 4:2, 75. Benjamin Muheim 5:2, 80. Julian Finsterwald 6:2

Aufstellungen:
FC Muhen:
Sandro Schettini, Samuel Müller, Marco Lüthy (C), Lukas Woodtli, Gabriell Berisha, Philipp Kern, José Martin Vazquez Barbeira,
Julian Finsterwald, Albert Marku, Benjamin Muheim, Rudolf Berisha

FC Seon: Mike Surer, Timo Burkart, Prek Gjidodaj, Marc Huggenberger, Simon Gerber (73. Tommaso Serratore), Stefan Staufer (59. Marcos Santana), Matthias Kokontis (33.Elvir Cifric), Remo Sager, Roger Suter(C), Bertan Kanik, Matthias Gerber

Nicht Eingesetzt Seon: Urs Lindenmann

Abwesend Seon:
Alain Baumann, Nils Rösli, Patrick Hoffmann, Patrick Gerber, Michele Coscia, Michael Wirz (Alle nicht im Aufgebot), Muzaffer Hatir, Martin Müller (Beruf).
 


< Zurück zur Übersicht

Spiele / Ranglisten:

Spiele aller Teams

Alle FC Seon Ranglisten