Pneu Huus Fokke GmbH
Blanc Offenbau
Deliziosa
Doebeli Sport
Mazda
Metzger Burkart
Valiant
Willkommen beim FC Seon

Matchberichte

12.05.2014
FC Seon - FC Niederlenz 2:1 (1:1)
Punkteserie hält weiterhin an

In einer ausgeglichenen Partie behält der FC Seon vor allem durch eine starke kämpferische Leistung, sowie Schlussmann Mike Surer in Topform, gegen den Tabellennachbar aus Niederlenz die Oberhand.

In dieser sehr ausgeglichenen 3. Liga Gruppe, in welcher es speziell in der Tabellenregion in welcher sich die beiden Teams befinden, extrem knapp zu und her geht, ist jedes einzelne Spiel von grosser Bedeutung betreffend dem weiteren verbleib in dieser Liga. Dies merkte man den beiden Mannschaften in den Startminuten auch an. Beide Teams versuchten die Bälle durch ein gepflegtes Aufbauspiel in den eigenen Reihen zu behalten, ohne unnötiges Risiko auf sich zu nehmen. Aus diesem Grund waren Torgelegenheiten in den ersten 10 Minuten Mangelware.
Seon, welches in dieser intensiven Meisterschaftsphase mit zwei englischen Wochen hintereinander auf mehreren Positionen Spielerwechsel tätigte, kam in der 15. Minute zum etwas überraschenden Führungstreffer. Ein von Bertan Kanik auf den ersten Pfosten getretenen Eckball, wurde aus der vermeintlichen Gefahrenzone geköpft. Doch der an der Strafraumgrenze positionierte Roger Suter liess sich einige Meter zurückfallen und nahm den Ball im rückwärtslaufen direkt aus der Luft. Sein Schuss landete via Rücken eines Gegenspielers unhaltbar zur 1:0 Führung in der entfernten Torecke. Die Antwort der Gäste liess jedoch nicht lange auf sich warten. In der 23. Spielminute stand ein unnötiges Foulspiel an der Strafraumgrenze am Ursprung des Ausgleichtreffers. Der flachgetretene Freistoss wurde von der positionierten Mauer entscheidend abgelenkt. Der Torwart war zwar noch am Ball, konnte ihn jedoch nur noch ungenügend abwehren.
Die Partie war nun so richtig lanciert. Nach einem weiten Ball in die Richtung von Roger Suter, war der Abwehrspieler mit der Hand als letzter Mann am Ball und verhinderte somit eine gute Torgelegenheit. Der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Freistoss, unterliess es jedoch den Abwehrspieler vom Platz zu stellen. Der von Bertan Kanik gefühlvoll getretenen Freistoss, nutze der gegnerische Torhüter für eine schön anzusehende Flugeinlage und krallte den Ball aus dem Winkel. Keine zwei Minuten später hätte der Führungstreffer des Heimteams Tatsache sein müssen. Marc Huggenberger verlängerte einen Eckball mit dem Kopf in Richtung Tor, wo es der aufgerückte Martin Müller fertigbrachte, die Kugel aus kurzer Distanz über das Tor zu befördern.

Eines der seltenen Missverständnisse in der Seener Verteidigung ermöglichte Niederlenz einen guten Torabschluss, welchen Mike Surer mit einer weiteren Intervention zunichte machte. Im direkten Gegenzug über Stefan Stauffer, welcher den Ball zur Mitte brachte, war der junge Alain Baumann wohl etwas überrascht, dass er so freistehend zum Ball kam und drosch den Ball aus kürzester Distanz zum Tor ins gegenüberliegende Seitenaus. Der Trainer Oliver Surer durfte mit dem gezeigten sicherlich zufrieden sein, einzig das Resultat entsprach noch nicht dem Spielverlauf.
Niederlenz kam gestärkt aus der Halbzeitpause und war nun vermehrt Spielbestimmend. Ausser zwei harmlosen Torschüssen war jedoch keine Torgefahr zu verzeichnen. Die erste aussichtsreiche eriegnete sich in der 65. Spielminute. Mike Surer parierte diese mit einer starken Fussabwehr. Die Niederlenzer hatten sich zuvor über aussen durch die Seener Abwehrreihen kombiniert und wunderbar auf den Elfmeterpunkt zurückgelegt. Dem FC Seon schien das Spiel allmählich aus den Füssen zu gleiten. Dieser Tatsache versuchte Trainer Oliver Surer mit frischen Kräften entgegenzuwirken und dies mit sichtlichem Erfolg.
Roger Suter wurde von Urs Lindenmann in ein Laufduell mit seinem Gegenspieler geschickt. Der Abwehrspieler war zuerst am Ball und versuchte mit einem Befreiungsschlag zu kläre. Dieser Versuch landete unglücklich an der Hand von Roger Suter und kullerte direkt in dessen Laufweg. Der Schiedsrichter stand in dieser Situation wohl etwas schlecht zum Ball und hat diese Regelwidrigkeit nicht mitbekommen. Der Topscorer in den Reihen vom FCS liess sich nicht zweimal bitten und schob cool zur vielumjubelten 2:1 Führung ein.
Die Gäste gaben sich jedoch nicht geschlagen und kamen durch zwei Freistosssituationen aus identischer Position zu verheissungsvollen Ausgleichsmöglichkeiten. Die beiden Ausführungen kamen jeweils sehr platziert in Richtung der linken oberen Torecke, doch zweimal parierte Schlussmann Mike Surer mirakulös und wurde somit zum Matchwinner auf Seiten der Seener. Der unparteiische schien nicht genug zu bekommen von der Partie und liess unglaubliche acht Minuten Nachspielen und strapazirte somit die Nerven sämtlicher beteiligten Akteure. Umso schöner waren anschliessend die drei Pfiffe, welche das Spiel beendeten.
Mit diesem Heimsieg feiert der FC Seon den zehnten Punkt aus den vergangenen Vier spielen und verschafft sich somit etwas Luft auf die Abstiegsplätze. Bei einem Spiel weniger beträgt die Reserve momentan vier Punkte. Die Direktbegegnugen gegen Schönenwerd-Niedergösgen sowie den FC Gränichen stehen jedoch noch auf dem Programm und werden schlussendlich über den Verbleib in der 3. Liga entscheiden.

FC Seon - FC Niederlenz 2:1 (1:1) - Zelgli
Tore: 15. Roger Suter 1:0, 23. Toma Culjak 1:1, Roger Suter 2:1

Aufstellungen:
FC Seon: Mike Surer, Urs Lindenmann, Prek Gjidodaj, Martin Müller, Simon Gerber, Marc Huggenberger, Bertan Kanik (72. Muzaffer Hatir), Alain Baumann (65. Remo Sager), Stefan Stauffer, Tommaso Serratore (57. Elvir Cifric), Roger Suter (C)

FC Niederlenz: Stephan Wernli, Roberto Starvaggi, Melvin Keranovic (80. Remo Felder), Renato Di Paolo (C), Thomas Wernli, Kilian Rohr, Josia Lutz (80. Giuseppe Serratore), Toma Culjak (56. Dominic Hunkeler), Simone Antonelli, Andreas Habegger, Lucas Vale
Nicht Eingesetzt Seon:
Timo Burkart, Berat Ibrahimaj, Michael Wirz

Abwesend Seon:
Patrick Gerber, Marco von Känel, Michele Coscia (Alle nicht im Aufgebot), Matthias Kokontis, Nils Rösli, Marcos Santana, Matthias Gerber (Verletzt/Angeschlagen), Patrick Hoffmann (Militäir).


< Zurück zur Übersicht

Spiele / Ranglisten:

Spiele aller Teams

Alle FC Seon Ranglisten