Pneu Huus Fokke GmbH
Blanc Offenbau
Deliziosa
Doebeli Sport
Mazda
Metzger Burkart
Valiant
Willkommen beim FC Seon

Matchberichte

25.08.2014
3. Liga Gruppe 1: FC Entfelden - FC Seon 1:1 (0:1)
Sieg in letzter Minute verspielt

In dieser höchst intensiven Partie hat man eine völlig andere 1. Mannschaft des FC Seon gesehen, als noch 4 Tage zuvor. Der Einsatz, die Laufbereitschaft und der Wille, Punkte aus dem  aufstiegsambitionierten Entfelden mitzunehmen, waren riesig. Leider wurde in letzter Minute aus dem vermeindlichen 3er „nur“ ein Punktgewinn.

Nach dem letzten Spiel, welches wirklich nicht der Gradmesser sein darf für die Mannen aus Seon, musste eine sichtbare Leistungssteigerung an den Tag gelegt werden. Dies spürte man schon vor dem Spiel. Die Herren aus Seon waren bereits vor Spielbeginn konzentriert und zielorientiert. Dies zog sich auch über das Einwärmen, die 1. Halbzeit bis zur 91. Minute durch. Aber alles der Reihe nach.

Die Strategie des FC Seon war klar ersichtlich. Aus einer gesicherten Defensive soll der Favorit immer wieder attakiert werden und so durch das Abwehrbollwerk zur Verzweiflung getrieben werden. Der Ball war sehr oft in den Reihen des FC Entfelden, jedoch konnten keine wirklich gefährlichen Angriffe aufgezogen werden, da die Seener äusserst gut standen und die Zweikämpfe hart führten. So war es schliesslich das Fanionenteam, welches zur ersten Grosschance des Spiels kam. In der 13. Minute wurde der Topscorer Roger Suter von Bertan Kanik mustergültig angespielt. Der Goalgatter kannte keine Gnade und verwandelte eiskalt vor Schlussmann Ljatifi Sead. Das Spiel verlief weiterhin so, wie erwähnt. In der 28. Minute kamen dann die Hausherren aus Entfelden zu ihrer ersten vielversprechenden Chance. Ein stark getretener Eckball fand den Kopf eines Entfeldners, welcher seinen Torversuch von der Latte abprallen sah. In der 30. Minute liess der linke Aussenverteidiger, Stefan Stauffer, ein Geschoss auf das Tor von Ljatifi Sead ab, welcher nur zur Ecke klären konnte.In der 37. Minute hatte der FC Seon sorgar die Chance auf die 2:0 Führung. Roger Suter konnte erneut alleine Richtung Torwart geschickt werden. Der herauseilende Keeper wurde vom Stürmer überlobt, leider jedoch für die Gäste ohne Erfolg. Dies war die letzte nennenswerte Chance vor dem Halbzeitpfiff.

Die 2. Halbzeit begann fulminant. Roger Suter wurde von Innenverteidiger Martin Müller mustergültig an der Linie entlang geschickt. Dieser vermochte sich gegen den Verteidiger durchzusetzen und brachte eine scharfe flanke auf den freien Matthias Gerber. Dieser überlegte nicht lang und schloss mit einem Volley ab. Dieser Schuss führte allerdings nur zum Ausgleich in der Aluminiumtrefferstatistik. Der Querbalken hatte nun beiden Teams je einmal tüchtig geholfen. Von da an wurde die Partie immer mehr von den Hausherren in die Hände genommen. Die Seener wurden immer mehr in die eigene Hälfte gedrängt, wehrten sich aber mit Mann und Maus gegen den Ausgleichstreffer. Dies wurde auch wirklich gut gemacht. Ganz im Gegenteil zum Spiel gegen Niederlenz wurde mit viel Herzblut gespielt und die Zuschauer merkten, dass der Wille zu punkten, da war. In der 64. Minute hatte der FC Entfelden einen Freistoss zugesprochen bekommen. Von 20 Meter Entfernung wurde der Ball nur knapp am linken Torpfosten vorbei gezirkelt. In der 70. Minute wurde eine massgeschneiderte Flanke des Entfeldners von seinem Kollegen nicht verwertet. In dieser Phase waren die Entfeldner sehr nahe am Ausgleich. Das Spiel wurde hektischer, die Torchancen aber geringer. Die Seenner seinerseits hatten sogar noch die Chancen, zu kontern. Jedoch konnte der zu stark getretene Ball von Matthias Gerber nicht mehr angenommen werden. Auch verpasste der erfolgreiche Stürmer Roger Suter den richtigen Moment, den Ball an den eingewechselten Alain Baumann anzuspielen und so die Vorentscheidung zu erzwingen. So nahm das Schicksal seinen Lauf. Die Seener waren in Ballbesitz, vertendelten den Ball aber an der Mittellinie und so kam nochmal Schwung auf im Entfeldner Spiel. Der Balleroberer setzte sich gegen einen Seener Verteidiger durch und brachte eine Traumflanke in die gefährliche Zone. Der Stürmer liess sich diese Chance nicht nehmen und köpfelte das Leder in der 92. Minute zum 1:1 Ausgleich in die Maschen. Dies eine halbe Minute vor Abpfiff.

Die Enttäuschung war natürlich zu spüren, hielt sich aber in Grenzen. Das Team von Oliver Surer konnte stolz sein auf diese Leistung. Es konnte einem Aufstiegsanwerter die Stirn geboten werden und die vielen, angesprochen Teilziele wie Herzblut, Kampf, Leidenschaft, Laufbereitschaft und Siegeswille wurden den Zuschauern geboten. Somit reist der FC Seon am Dienstag 26.08.2014 selbstbewusst nach Rupperswil, wo das Spiel um 20.15 Uhr angepfiffen wird.

FC Entfelden – FC Seon 1:1 (0:1) – Sportanlage Schützenrain

Tore: 13. Roger Suter 1:0, 92. Suajb Seljmani 1:1

Aufstellungen:

FC Entfelden:
Ljatifi Sead, Binder Daniel, Shatrolli Selim, Burkhard Kevin, Wälty Michael(C), Busto Alessandro, Picciolo Dario (80. Krasniqi Agim), Seljmani Suajb, Tahiraj Fidan (72. Grossenbacher Yanick), Büyükdemir Ali, Cataldo Loris (45. Nrejaj Mikel)

FC Seon:
Mike Surer, Urs Lindenmann, Martin Müller, Timon Knechtli, Stefan Stauffer, Bertan Kanik (72. Alain Baumann), Matthias Kokontis (78. Prek Gjidodaj), Remo Sager, Matthias Gerber (90. Michael Wirz),Roger Suter (C), Behrat Ibrahimaj

Nicht Eingesetzt Seon:
Simon Gerber, Nils Rösli, Philipp Dössegger

Abwesend:

Cifric Elvir (Privat) , Hofmann Patrick (Nicht im Aufgebot), Hamadeh Daniel (Nicht im Aufgebot), Gerber Patrick (Ferien), Hatir Muzaffer (Ferien), Serratore Tommaso (Aufbautraining), Huggenberger Marc (Aufbautraining), Burkard Timo (Aufbautraining)
 


< Zurück zur Übersicht

Spiele / Ranglisten:

Spiele aller Teams

Alle FC Seon Ranglisten