Pneu Huus Fokke GmbH
Blanc Offenbau
Deliziosa
Doebeli Sport
Mazda
Metzger Burkart
Valiant
Willkommen beim FC Seon

Matchberichte

25.09.2014
3. Liga Gruppe 1 : FC Seon - FC Aarau 4:2 (2:1)
 Verdienter Sieg für die Hausherren

Nach unruhiger Startphase konnten die Seener aus dem nichts in Führung gehen. Die Führung hielt jedoch nicht lange, aber der 2:1 Führungstreffer vor der Pause hatte der Heimmannschaft den nötigen Schub verliehen, um in der 2. Halbzeit das Spiel verdient für sich zu entscheiden.

Die Gäste hatten die erste Chance bereits nach 4 Minuten. Im Mittelfeld verloren die Seener den Ball unnötig und so konnten die Aarauer Richtung Tor von Mike Surer ziehen. Dieser wurde aber nicht wirklich getestet, da der Ball klar am Tor vorbei befördert wurde. Die Gäste waren mehrheitlich in Ballbesitz und daher dauerte es auch einige Zeit, bis die Gastgeber vor das gegnerische Gehäuse kamen. Ein schön getretener Freistoss von Prek Gjidodaj konnte aber von Elvir Cifric nicht verwandelt werden. Nur eine Zeigerumdrehung später konnte Elvir Cifric den gegnerischen Spielaufbau stören und so den Ball erobern. Er legte den Ball zu seinem Sturmpartner Roger Suter, welcher das Leder unten links in die Maschen versenkte. Die Führung konnte jedoch nicht lange gehalten werden. In der 18. Minute wurde der Ball nicht aus der gefährlichen Zone gebracht und so versuchte es Andreas Gautschi aus gut 18 Metern und traf zum 1:1 Ausgleich.
In der 25. Minute kam das vermeintliche 1:2 für den FC Aarau. Ein Freistoss wurde per Kopfball verwandelt, jedoch wurde das Tor, zu recht, wegen Abseits nicht gegeben. Kurz darauf setzte sich Matthias Gerber an der Seite gegen den Verteidiger durch und eilte Richtung 16er. Dort sah er am 2. Pfosten Behrat Ibrahimaj und spielte diesen an. Der Ball konnte jedoch nicht kontrolliert werden und so blieb es beim Stand von 1:1. Das Spiel war ausgeglichen, bis die Hausherren in der 38. Minute zu einem Eckball kamen. Roger Suter trat den Ball scharf auf den 1. Pfosten, wo der zuvor unglückliche Behrat Ibrahimaj den Ball zur Führung in die Maschen drosch. Dies war gleichzeitig das Pausenergebnis, welches das Heimteam beflügelte.
Die Seener kamen mit gestärktem Selbstbewusstsein auf das Spielfeld zurück. Nur 7 Minuten nach Wiederanpfiff wurde Roger Suter an der Linie entlang in den Lauf angespielt. Der Torschütze zum 1:0 erlief sich den Ball und spielte eine schöne Flanke in die Mitte, wo Matthias Gerber mit dem Kopf wunderschön zum 3:1 einnickte. Dies war ein sehenswerter Treffer, aber dennoch nicht der Schönste des Abends, wie der weitere Verlauf noch zeigen wird. Die Seener hatten das Spiel nun in der Hand und machten Druck auf das gegnerische Tor. So auch in der 62. Minute, wo der eingewechselte Alain Baumann vom Torwart sehr nahe an der Grenze zur Regelwidrigkeit am Torschuss gehindert wurde. In der 65. Minute eine Schrecksekunde für die Gäste. Mergim Hasani geht in einen Zweikampf mit Matthias Kokontis. Es war keine Unsportlichkeit oder ein Foul zu sehen, doch nur einen Wimpernschlag nach dieser Aktion blieb Mergim Hasani liegen und konnte nicht mehr selber vom Spielfeld gehen und er brauchte ärztliche Hilfe. So wünschen wir ihm an dieser Stelle eine gute Besserung!
Da haben wir lieber sportliche Aktionen, welche in diesem Spiel auch noch geboten wurden. In der 75. Minute wurde Elvir Cifric in den Lauf geschickt. Der routinierte Stürmer sah, dass der Torwart nicht ideal stand und er im Laufduell wohl nicht die besten Karten gegen seinen laufstarken Verteidiger hatte. So fasste sich Elvir Cifric ein Herz und hämmerte das Leder aus 20 Metern Entfernung mit voller Wucht in die Maschen. Ein herrliches Tor, welches sehr gute Chancen hat, das schönste Tor der Seener in dieser Saison zu werden. Wiederum nur drei Minuten später ergab sich eine schöne Ballstaffette der Aarauer. Die Angriffswelle rollte über die rechte Seite der Aarauer und der Ball wurde dann schön auf Dominik Vogt abgelegt. Dieser überlegte nicht lange und versenkte mit einem strammen Schuss den Ball unhaltbar in die rechte untere Torecke. In der 83. Minute ungewohnte Bilder bei Prek Gjidodaj. Der sonst sehr sicher auftretende und stark aufspielende Innenverteidiger vertändelte den Ball fahrlässig und so kam der Gast nochmal zu einer riesigen Tormöglichkeit. Das 1 gegen 1 wurde jedoch von Mike Surer einmal mehr bravurös gewonnen und so wurde der Sieg der Heimmannschaft nicht mehr gefährdet.
Die Seener sind jetzt, man darf es so sagen, vorne dran. Natürlich ist es eine sehr enge Ausgangslage, aber wenn man nach 6 absolvierten Spielen nur 3 Punkte hinter dem Leader ist, darf man zufrieden sein. Die Mannen von Oliver Surer spielen am Freitag 26.09.2014 um 20:15 Uhr in Buchs ihr nächstes Spiel und werden wiederum alles daran setzen, die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen.

FC Seon – FC Aarau 4:2 (2:1) – Zelgli
Tore: 17. Suter Roger 1:0, 20. Gautschi Andreas 1:1, 38. Ibrahimaj Behrat 2:1 , 52. Gerber Matthias 3:1, 76. Cifric Elvir 4:1, 78. Dominik Vogt 4:2

Aufstellungen:

FC Seon:
Surer Mike, Gerber Simon, Müller Martin, Gjidodaj Prek, Lindenmann Urs, Ibrahimaj Behrat, Kokontis Matthias, Huggenberger Marc,
Gerber Matthias (58. Baumann Alain), Suter Roger ( C ) (87. Gerber Patrick), Cifric Elvir

FC Aarau:
Moser Jérôme, Zubler Stefan, Rodrigues Freitas Danilo Filipe, Schmitter Yannik(C), Hemmi Tim, Hasani Mergim (72. Santino Senn), Gautschi Andreas, Luongo Gian Luca, Vogt Dominik, Gil (Hemmi Gilberlandio)


< Zurück zur Übersicht

Spiele / Ranglisten:

Spiele aller Teams

Alle FC Seon Ranglisten