Pneu Huus Fokke GmbH
Blanc Offenbau
Deliziosa
Doebeli Sport
Mazda
Metzger Burkart
Valiant
Willkommen beim FC Seon

Matchberichte

13.10.2014
Cup 1/16 - Final : FC Würenlingen (4.) - FC Seon (3.) 4:2 (2:1)
Angeschlagenes Seon verliert in Unterzahl

Wie schon vielen bekannt war, hatte der Oberklassige eine hohe Anzahl von Absenzen/Verletzten zu beklagen. Doch dies sollte nicht der Hinderungsgrund sein, den 8telfinal im Aargauer Cup zu erreichen. Doch der Sieg wurde, durch mehrere Umstände, nicht erreicht und somit müssen sich die Seener nun voll und ganz auf die Meisterschaft konzentrieren.

Die Devise als oberklassiger war klar. Man sollte als Sieger vom Platz gehen und in die nächste Runde vorstossen. Doch es begann alles andere als gut für die Seener. In der 6. Minute wurde der Ball von einem Seener, durch zu wenig energisches Verhalten, verloren. Die Würenlinger liessen sich nicht zweimal bitten und verwandelten diese auf dem Silbertablett servierte Möglichkeit eiskalt. Nur 3 Minuten später war es Muzaffer Hatir, welcher sein gutes Auge aufblitzen liess. Er spielte den Ball dem jungen Alain Baumann in den Lauf. Dieser machte es dem Würenlinger Offensivmann gleich und liess dem Torwart keine Chance. Mit diesem Tor erhofften sich die Gäste einen Aufwind, welcher auch tatsächlich zu spüren war. Doch dieses Aufbäumen wurde in der 22. Minute abrupt beendet. Der Schiedsrichter gab unserem Kapitänsersatz, Martin Müller, seine erste rote Karte in seiner Karriere, zu Unrecht. Dies darf an dieser Stelle einmal so genannt werden. Ein weiterer Ball endete in einem Duell zwischen dem Würenlinger und Martin Müller, welcher den Zweikampf souverän und sauber im eigenen 16er gewonnen hatte. Doch für diese Aktion erhielt der Innenverteidiger die rote Karte und Mike Surer wurde anschliessend durch den Elfmeter ein zweites Mal bezwungen.Die Würenlinger hatten nun Platz und liessen das Bällchen laufen. Die Seener vermochten keinen Druck mehr zu machen und so pfiff der Schiedsrichter, bei strömendem Regen, zum Pausentee.
Die 2. Halbzeit spielte sich so ab, wie die erste geendet hatte. Die Seener vermochten nicht, den Gegner unter Druck zu setzen. Man merkte jedoch auch, wie die Würenlinger immer müder wurden und durch den knappen Zwischenstand hofften natürlich immernoch sämtliche Fans auf einen erfolgreichen Abend. Jedoch war es dann die Heimmannschaft, welche in der 80. Minuten ein schönes Tor erzielte. Der Flügelspieler des unterklassigen setzte sich gleich gegen drei Verteidiger durch und schloss mit dem Aussenrist zum 3:1 ab. Nur eine Minute später kam die Antwort der Gäste, welche vor dem 3:1 hätte kommen sollen. Der eingewechselte Tommaso Serratore spielte Patrick Hoffmann an. Dieser liess sich nicht zweimal bitten und erzielte das schönste Tor vom Abend. Ein satter Schuss flog unhaltbar für den gegnerischen Keeper ins Gehäuse. Zum Abschluss dieses Spiels setzte wiederum ein Würenlinger ein Ausrufezeichen und erhöhte auf 4:2.
Der Cup ist nun Geschichte und die Seener müssen sich nun vollkommen auf die Meisterschaft konzentrieren. Die nächsten zwei Partien, am So 12.10. 13:30 in Aarau gegen Türkyemspor und Fr 17.10 20:00 in Seon gegen Beinwil am See, werden richtungsweisend sein für die Seener.
 

FC Würenlingen (4.) – FC Seon (3.) 4:2 (2:1)
Tore: 6. Würenlingen 1:0, 9. Baumann Alain 1:1, 22. Würenlingen 2:1, 80. Würenlingen 3:1, 81. Hofmann Patrick 3:2, 91. Würenlingen 4:2

Aufstellungen:
FC Seon:
Surer Mike, Lindenmann Urs, Müller Martin (C), Huggenberger Marc, Wirz Michael, Ibrahimaj Behrat (80. Serratore Tommaso), Kokontis Matthias (75. Hofmann Patrick), Kanik Bertan (33. Knechtli Timon), Baumann Alain, Hatir Muzaffer , Cifric Elvir

Nicht eingesetzt:
Gerber Simon, Rösli Nils

Absenzen:
Gjidodaj Prek (Verletzt), Suter Roger (Verletzt), Gerber Matthias (Verletzt), Burkard Timo (Militär), Dössegger Philip (Verletzt), Sager Remo (Schule/Ausbildung), Gerber Patrick (Beruf), Stauffer Stefan (Verletzt)

FC Würenlingen:
Erni Roger, Rojas Juan, Binder Michael, Selimovic Fitim, Alijovi Hamzi (52. Da Silva Viera Cristiano), Ahmetaj Mergim, Xheladini Leutrim, Kurtisi Cimran, Bytyqi Arianit (52.Jelec Zeljko), Alijov Minir (74. Domuzeti Mergim), Wink Stefan(C)


< Zurück zur Übersicht

Spiele / Ranglisten:

Spiele aller Teams

Alle FC Seon Ranglisten